1. Allgemeines

Argentinien verdankt seinen Namen den Eroberern, die glaubten in Südamerika viel Silber – Argentum – zu finden. Für Argentinien sind jedoch Erdöl- und Erdgasvorkommen von größerer Bedeutung.

Kulturell ist Argentinien das Heimatland des Tangos und auch die Theater- sowie Akrobatikszene ist sehr ausgeprägt. Kulinarisch zählt das argentinische Rindsteak zu einem Klassiker. Ihr Auslandsaufenthalt wird also durch viel Rhythmus und leckeren Gaumenfreuden geprägt sein!

2. Gesundheitliche Versorgung

Die Gesundheitsversorgung der argentinischen Bevölkerung wird durch das öffentliche Gesundheitssystem, durch Sozialwerke (Obras Sociales) und durch private Krankenversicherungen (Medicinas Prepagas) gewährleistet.

Die kostenlosen öffentlichen Krankenhäuser, beispielsweise die Universitätskliniken, verfügen oft über hervorragende Ärzte. Allerdings haben sich die Wartung der Geräte, die Versorgung mit Medikamenten und vor allem die allgemeine Ausstattung durch die wirtschaftliche Krise verschlechtert.

In den Großstädten wie Buenos Aires steht der öffentliche Service leichter zur Verfügung als z.B. in den Dörfern oder in kleineren Städten. Ernste medizinische Probleme und der Krankenhausaufenthalt, können tausende Dollar kosten. Private Ärzte, Kliniken und Krankenhäuser erwarten häufig sofortige Barzahlung für die Behandlung. Der Unterschied zwischen der örtlich festgelegten Gebühr und den tatsächlichen Behandlungskosten wird vom Patienten getragen. Als Reisender sollten Sie sich schon vor der Reise Gedanken über den für Sie optimalen Versicherungsschutz machen.

3. Visum

Bei den argentinischen Konsulaten in Deutschland können Sie Ihr Arbeitsvisum beantragen. Dies kann für 90-Tage genehmigt werden. Vor Ort in Argentinien haben Sie die Möglichkeit bei der Dirección Nacional de Migraciones einmalig Ihr Visum für weitere 90 Tage zu verlängern.

Folgende Unterlagen sind dafür nötig:

- Antragsformular
- Reisepass mit mindestens 6-monatiger Restgültigkeit
- Passfoto
- Hin- und Rückreiseticket
- Entsendungschreiben der deutschen Firma und Einladung der Gastfirma

Falls Sie einen längeren Zeitraum in Argentinien leben möchten, bestehen die Möglichkeiten eine befristete (bis zu 3 Jahre) oder eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Dies kann auch in den argentinischen Konsulaten beantragt werden und benötigt weitere Dokumente, u.a. ein polizeiliches Führungszeugnis und ein ärztliches Gesundheitsattest.

4. Sehenswertes

- Buenos Aires als Hauptstadt
- La Boca und San Telmo bieten einen Antiquitätenmarkt und zahlreiche Tango-Lokale
- Patagonien
- Iguazu Waserfälle
- Aconcagua, mit 7000m der höchste Berg auf dem amerikanischen Kontinent
- Palermo

5. Wissenswertes

- Frauen werden oft mit Handkuss begrüßt
- Argentinien ist das Heimatland des Tango
- „Pato“ ist Nationalsport und stellt eine Kombination aus Basketball und Polo dar
- Zu Einladungen sollte man etwas verspätet erscheinen und für die Dame des Hauses Blumen mitbringen
- Das nationale Bier heißt „Quilmes“ und trägt den Namen eines nordwestargentinischen Indianerstamm

Zurück zur Übersicht »