Thailand Länderinfos

Zurück zur Übersicht »

1. Allgemeines

Thailand führt die Staatsform einer konstitutionellen Monarchie und wird von König Rama IX regiert, der seit 1946 im Amt ist und somit die weltweit längste Regierungszeit aufweist. Die vorranginge Religionsform ist der Buddhismus, sodass Ihnen im Allgemeinen sehr ausgeglichene Thailänder begegnen. Lassen Sie sich von der faszinierenden Kultur begeistern und freuen Sie sich auf Reisgerichte aller Art, denn wortwörtlich bedeutet der thailändische Ausdruck für „essen“ „Reis essen“.

2. Gesundheitliche Versorgung

Thailand weist ein verhältnismäßig fortschrittliches Gesundheitssystem auf. Die gesundheitlichen Risiken tropischer Gebiete sind dem Staat bewusst, sodass umfassende Präventions- und Aufklärungsprogramme implementiert wurden. Darüber hinaus besitzt Thailand seit der Jahrtausendwende ein Krankenversicherungssystem, durch das knapp 70% der Thailänder abgesichert sind. Der staatliche Sektor ist demnach durch die Schulmedizin geprägt, jedoch wird im privaten Bereich auch traditionelle thailändische Medizin angewandt.

3. Visum

Für Geschäftsaufenthalte in Thailand beantragen Sie ein Non-Immigrant-Visum bei der Thailändischen Botschaft in Deutschland. Dies benötigt eine Bearbeitungszeit von ca. 5-7 Arbeitstagen und wird i.d.R. für 90 Tage aber sogar bis zu einem Jahr ausgestellt.

Folgende Unterlagen sind dafür nötig:

- Visaantrag
- Reisepass (bei mehrfacher Einreise mit mindestens 18-monatiger Restgültigkeit)
- Kopie der Flugbestätigung
- Einladungsschreiben der thailändischen Firma
- Kostenübernahmererklärung der deutschen Firma
- Visagebühr


4. Sehenswertes

- Bangkok als Hauptstadt (Shopping auf der Khao San Road und Rambrutti Street)
- Schwimmender Markt von Damnn Saduak
- Kho Thao mit seinen herrlichen Tauchgebieten (Chumphon Pinacles)
- Chiang Mai und Chiang Rai mit den großzügigen Tempelanlagen, Elefantencamps und White Water Rafting
- Pai, das abgelegene Bergdorf im Norden Thailands






5. Wissenswertes

- Thailändische Verhaltensregeln sind für Außenstehende schwer zu verstehen, jedoch sind die Thais sehr tolerant, was das Benehmen von Ausländern betrifft
- Halten Sie sich einfach an die üblichen Regeln der Höflichkeit
- Berühren Sie nicht leichtsinnig die Köpfe der Thais, beispielsweise der Kinder, da der Kopf als Sitz der Seele angesehen wird
- Füße gelten als unrein → da Geldstücke das Portrait des Königs zeigen, sollten Sie heruntergefallene Geldstücke nicht mit den Füßen stoppen
- Es ist üblich sich mit dem Vornamen anzureden

Zurück zur Übersicht »