Indien Länderinfos

Indien Länderinfos

Zurück zur Übersicht »

1. Allgemeines

Wussten Sie, dass die alten europäischen Seefahrer das gesamte Ostasien als Indien bezeichneten? Indien ist von dem 3.180 km langen Fluss Indus abgeleitet, wobei der längste Abschnitt des Stroms auf pakistanischem Gebiet verläuft. Jedoch zählt auch Indien zu jenen Ländern, die durch Tradition und Moderne begeistern. Von den Wolkenkratzern Mumbais bis zum Himalaya treffen Sie auf ein kunterbuntes Indien mit Abenteuercharakter!

2. Gesundheitliche Versorgung

Die medizinische Versorgung in Indien kann als Hoheitsgut verstanden werden. Es gibt zwar zahlreiche Kliniken, die hohen internationalen Standard entsprechen, jedoch ist im Durchschnitt die Ausstattung der Krankenhäuser zu gering und die Versorgung in ländlichen Gebieten unzureichend gewährleistet. Auf schätzungsweise 10.000 Einwohner kommen 9 Krankenhausbetten. Darüber hinaus müssen ca. 75% der Bevölkerung ärztliche Behandlungen aus eigener Tasche bezahlen, was für die meisten gar nicht zu bewältigen ist. Denn nur etwa 15% der Bevölkerung haben eine private oder staatliche Krankenversicherung. Für Indien benötigen Sie daher einen guten privaten Gesundheitsschutz. Zudem sollten Sie sich im Voraus über die Standorte privater Kliniken informieren und welche Notfallnummern gegebenenfalls zu wählen sind.

3. Visum

Für Geschäftstätigkeiten wird in Indien ein Arbeitsvisum verlangt, welches beim indischen Konsulat beantragt werden muss. Dies kann für höchstes 12 Monate vergeben werden. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung kann ausschließlich durch die lokalen Behörden in Indien vorgenommen werden.

Folgende Unterlagen sind dafür nötig:

- Antrag
- 2 Passfotos
- Reisepass mit mindestens 9-monatiger Restgültigkeit
- Begleitschreiben der deutschen Firma und/oder Einladungsschreiben des indischen Unternehmens
- Kopie des Arbeitsvertrags

4. Sehenswertes

- Mumbai
- Neu-Delhi, als Hauptstadt
- Taj Mahal in Agra
- Rotes Fort in Agra, Festungs- und Palastanlage
- Wüstenstadt Jaisalmer
- Varanasi, eine der sieben heiligen Städte der Hindus
- Goldene Tempel in Amritsar
- Dharamsala, der Sitz des Dalai-Lama und der tibetischen Exil-Regierung

5. Wissenswertes

- man sollte sich nicht mit typisch indischer Kleidung zeigen, kleiden Sie sich europäisch, aber nicht freizügig.
- in Tempelanlagen sollten Sie Ihre Schuhe ausziehen
- Essen mit den Fingern ist nicht unüblich, dabei sollten Sie aber nicht die linke Hand benutzen, diese gilt als unrein
- die Inder sind auch schon mal unpünktlich, jedoch wird es als unhöflich verstanden
- Es gilt als Statussymbol Geschäftsräume auf 18°C herunterzukühlen, daher sollten Sie im warmen Indien nicht auf Ihr Jackett verzichten. Darüber hinaus wird von Europäern erwartet, dass sie in Geschäftskleidung erscheinen. Ihr indischer Geschäftspartner könnte Sie aber unter Umständen in kurzärmligem Hemd und ohne Krawatte begrüßen.

Zurück zur Übersicht »